h1

Dem Koran auf den Zahn gefühlt

Februar 15, 2011
Koran - Sure al-Fatiha

Koran - Sure al-Fatiha

Die Zeit hat heute einen interessanten Artikel mit dem Titel: Islamwissenschaften: Den Koran hinterfragen veröffentlicht. Es geht darin um Studenten des Studiengangs Islamwissenschaften an deutschen Universitäten und ihren Konflikten zwischen der eigenen religiösen Überzeugung und der wissenschaftlichen Betrachtungsweise des heiligen Buches. Die Ursache für diese Konflikte liegt in einem Missverständnis begründet: Islamwissenschaften an einer deutschen Uni – das ist keine islamische Theologie. Diese Art von Missverstädnis kennt übrigens beinahe jeder, der irgendwann mal in den Einführungsvorlesungen zu egal welchem Fach an der Uni saß. Der Unterschied bei den Islamwissenschaften ist der gefühlte sehr tiefe Einschnitt in den individuellen Glauben.

Die nüchterne, kritische Betrachtungsweise einer (persönlichen) Glaubensgrundlage ist für manche der gläubigen Studenten eine echte Herausforderung – manchmal sogar ein Schock. Einige lösen dieses Dilemma für sich, indem sie nur noch muslimischen Dozenten Glauben schenken. Andere schaffen es, ihre privaten, religiösen Überzeugungen von einer wissenschaftlichen Betrachtungsweise zu differenzieren – nach dem Motto: An der Uni bin ich Wissenschaftlerin, in der Moschee Gläubige.

Leider wird dieses Motto nicht von allen Studenten gelebt und führt zu einem akuten Mangel an muslimischen Doktoranden, wenn es darum geht über theologische Fragestellungen anstelle von geschichtlichen oder literarischen Themen zu promovieren. Dem Koran wissenschaftlich auf den Zahn zu fühlen scheint eine Herausforderung zu sein, der sich nur wenige wirklich stellen wollen oder können.

Das ist ein Problem, denn genau diese Art von Islam-Spezialisten mit eigenem muslimischen Hintergrund werden händeringend gesucht. Die gerade entstehenden Zentren für Islamische Studien an deutschen Unis sind auf sie angewiesen wenn es darum geht Lehrkräfte für den islamischen Religionsunterricht und den wissenschaftlichen Nachwuchs für islamische Studien auszubilden. Nicht zu letzt auch im Hinblick auf die fundierte Ausbildung moderner Imame in Deutschland.

Übrigens gibt es viele christliche Studenten in technisch-/mathematischen Studiengängen, die für sich selbst die Evolutionstheorie ablehnen. Manche von ihnen sind Anhänger des Kreationismus und glaube damit an eine wörtliche Auslegung der Bibel. Für diese Studenten ist der Spagat zwischen eigener Überzeugung und wissenschaftlichen Betrachtungsweisen nicht einfacher. Sie fallen nur nicht so stark auf, sind sie doch im Vergleich zu anderen Studentengruppen eher in der Minderheit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: